top of page

Turnierwochenende forderte Emmeringer D-Jugend



Gleich bei zwei Turnieren an einem Wochenende nahm die D-Jugend des TSV Emmering diesmal teil. Am Samstag, 28.01.23, nahm eine "D2-Auswahl" am Turnier in Edling teil, ausgerichtet durch die SG Rott/Ramerberg. Wir wollten bei diesem Turnier den Spielern mehr Einsatzminuten geben, die sonst weniger spielen. So kam dann bevorzugt der erweiterte Kader, verstärkt durch E-Jugend und sogar einem F-Jugend-Spieler zum Einsatz. Die Burschen zogen sich dabei achtsam aus der Affäre und konnten mit viel Leidenschaft und Kampfeswillen überzeugen. Leider wurde das erste Spiel komplett verschlafen und es setzt eine herbe Niederlage. Aber die Mannschaft kämpfte sich dann immer mehr ins Turnier und konnte eine sehr ansprechende Leistung zeigen. Auch wenn die Ergebnisse dies nicht immer widerspiegelten. So sprang letztendlich ein 5. Platz in einem starken Teilnehmerfeld heraus.




Aufstellung: Korbinian Mühlbauer, Daniel Huber, Maxi Woelk, Bene Zentgraf, Lukas Mittermeier, Sebastian Mittermeier, Radi, Vlad, Vitus Renner, Vitus Stellner


Tore: Bene Zentgraf (2), Vitus Renner (1), Vitus Stellner (1)



Am Sonntag nahmen wir dann bei einem D-Jugend-Turnier des SV Forsting-Pfaffing teil. Jetzt kamen dann auch die etablierten Spieler zum Einsatz. Das erste Spiel verloren wir nach einer leidenschaftlichen und kämpferisch überzeugenden Leistung unglücklich mit 0:1 gegen den TSV Wasserburg, die ihre einzige Chance glücklich nutzten. Aber die Mannschaft ließ nur kurz ihre Köpfe hängen und schüttelte sich den Frust ab. Das zweite Spiel ging leider wieder verloren, auch wenn die Einstellung, die Leidenschaft und der Kampfeswillen das Trainerteam und die mitgereisten Eltern überzeugen konnten. So hieß es am Ende 0:2 gegen den späteren Turniersieger SG Forsting/Steinhöring. Im letzten Gruppenspiel gegen Eiselfing zeigte die Mannschaft Moral. Gegen überharte Gegner konnte dann ein 3:2-Sieg eingefahren werden, auch deshalb weil man körperlich dagegen hielt und die harte Gangart des Gegners das Team nicht abschreckte. Im Platzierungsspiel um Platz 5 gegen den TSV Ebersberg verlor man unglücklich mit 1:2, da dem Siegtreffer der Ebersberger ein klares Foul voranging, dieses aber durch den ansonsten guten Schiedsrichter nicht geahndet wurde. Es konnten sich zwar noch die ein und andere Chance erarbeitet werden, aber es fehlte dann doch das nötige Quäntchen Glück um die top Leistung der Mannschaft zu belohnen.




Aufstellung: Marinus Huber, Daniel Huber, Benny Köstler, Lukas Mittermeier, Bene Zentgraf, Luca Bestehorn, Martin Wurmanstetter, Vitus Stellner, Vitus Renner, Maxi Woelk


Tore: Martin Wurmanstetter (2), Maxi Woelk (2)


Fazit: An beiden Turniertagen zeigten alle Spieler eine hervorragende Einstellung. Es wurde mit Leidenschaft um jeden Ball gekämpft und das Team stand wie eine Einheit auf dem Platz. So waren dann die Ergebnisse eher Nebensache, auch wenn sie der verdiente Lohn gewesen wären. Das Trainerteam war aber auch so sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung. Aber Fußball ist leider ein Ergebnissport. Aber wenn das Team weiter so auftritt werden die Ergebnisse dann auch der Leistung entsprechend passen.




(Beitrag: Michael Görg)

63 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page